Ihre private Stadtführung durch Berlin Moabit mit Dr. Anke Fromme

Entdecken Sie den abwechslungsreichen Kiez an der Spree bei Ihrer persönlichen Stadtführung mit Dr. Anke Fromme. Moabiter Werder, Kriminalgericht Turmstraße, Carl Bolle und August Borsig, Kleiner Tiergarten, Arminius-Markthalle, Amtsanwaltschaft und Verwaltungsgericht, Friedhof Wilsnacker Straße, Heilandskirche, Geschichte und Gegenwart, Kultur und Alltagsleben im ehemaligen Arbeiterbezirk. Stadtführung Berlin Moabit privater Stadtrundgang, Stadtführer Berlin Moabit Rundgang zu Fuß Guide Stadtspaziergang Berlin Moabit, Gruppenführung Berlin Moabit Stadtführer Stadtbegleitung Stadtführung Berlin Moabit bietet hier folgende Themen an:  Moabiter Werder im Wandel der Zeit, Spree, Amtsgericht und Verkehrsgericht Moabit, St. Johannis-Kirche, Kriminalgericht Moabit, Kleiner Tiergarten, Borsig-Werke, Meierei Bolle, westfälisches Viertel, Thusnelda-Allee, Rathaus Tiergarten, Arbeiterviertel, Industrialisierung, Kultur, Geschichte, Alltagsleben individuelle Stadtführung privater Stadtrundgang, alternativer Moabit Rundgang zu Fuß, Stadtspaziergang und Stadtführer Berlin Moabit

leer
leer

leerIhre persönliche Stadtführerin in Berlin.

leerStadtführung Berlin Moabit - Café an der SpreeStadtführung Berlin Moabit - Berliner Bär auf der Morbider BrüeckeStadtführung Berlin Moabit - St. JohanniskircheStadtführung Berlin Moabit - Detail Kriminalgericht Moabit
leer
leer
leer
leer

Moabit

Der Werder im Wandel der Zeit

Moabit ist idyllisch von Wasser umgeben. Man erreicht es nur über eine der 25 Brücken, die es mit dem übrigen Berlin verbindet. Für das richtige „Insel“-Feeling starten wir am S-Bahnhof Bellevue und betreten Moabit nach wenigen Metern über die Moabiter Brücke.
Hier an der Spree erreichen wir das ehemalige Fabrikgelände des Eisenwerks Borsig und können nachvollziehen, dass der Baumboom in Berlin keine Neuheit der heutigen Tage ist.
Durch die Kirchstraße laufen wir direkt auf die St. Johannis-Kirche zu. Sie verkörpert das alte Moabit, wurde sie doch bereits 1835 von Karl Friedrich Schinkel entworfen.
Moabit ist Berlins Viertel der großen und kleinen Gesetzesbrecher - wenn sie denn erwischt wurden. Wir passieren die Staatsanwaltschaft und das Amtsgericht Tiergarten, zuständig für alle Strafsachen der ersten Instanz in Berlin. Das Untersuchungsgefängnis stammt in Teilen noch aus dem 19. Jahrhundert, in seiner Nachbarschaft befindet sich das Kriminalgericht Moabit, mit täglich bis zum 300 Verhandlungen das größte Europas.
Wir aber genießen die Freiheit und atmen frische Luft bei einem Gang durch den „Kleinen Tiergarten“. An der ehemaligen Meierei Bolle vorbei spazieren wir wieder in Richtung Spree und gelangen so ins rheinisch-westfälische Viertel. Es entstand als eng bebautes Arbeiterviertel nach dem Wegzug der Borsig-Werke auf dem ehemaligen Werksgelände.
In der Thusnelda-Allee ist die Heilandskirche nicht zu übersehen, nicht nur, weil sie das einzige Gebäude in der kürzesten Allee Berlins ist, sondern auch, weil sie auf kleiner Grundfläche einen der höchsten Kirchtürme Berlins präsentiert, fast doppelt so hoch wie die Allee lang ist.
Das Rathaus Tiergarten nebenan wurde 1935 im Stil der Nationalsozialisten symbolträchtig auf den zentralen Marktplatz des Arbeiterviertels Moabit gebaut und beheimatet heute u.a. die Bürgermeisterin des Bezirks Mitte.
Auf der Rückseite des Rathauses erreichen wir abschließend die historische Markthalle, benannt nach Arminius, dem Ehemann der Thusnelda. Hier finden Sie heute neben Marktständen auch Cafés und Restaurants, in denen Sie das Moabiter Treiben wunderbar noch weiter auf sich wirken lassen können.

Treffpunkt:    Bartningallee, Ecke Flensburger Straße, vor dem S-Bahn-Ausgang
Zu erreichen:    S-Bhf. Bellevue (S3, S5, S7, S9)
Dauer:    ca. 2 Stunden


Impressum Ι Datenschutz